Sie befinden sich hier:
  1. Home
  2. BioC hilft

BioConstruct hilft Kindern in Not

BioConstruct hilft terre des hommes. Mit der Spendenaktion „Wie weit würdest du gehen?!“ ruft das Kinderhilfswerk zu seinem 50-jährigen Bestehen zum Mitmachen auf. Insgesamt 5 Millionen Euro sollen durch selbst gestellte Challenges gesammelt werden. Mitmachen können Einzelpersonen, Vereine und Unternehmen. Wir sind dabei! Das Geld soll Kindern in Not den Schulbesuch finanzieren. Mit 60 Euro kann in den Entwicklungsländern ein Kind ein Jahr zur Schule gehen.

terre des hommes ist ein internationales Kinderhilfswerk mit Sitz in Osnabrück. Der gemeinnützige Verein fördert weltweit über 400 Projekte für benachteiligte und ausgebeutete Kinder.

Unser Ziel 10.000 Euro

20
11

1.220 €

Share

Mit vielen kleinen Ideen, Aktionen und Veranstaltungen wollen wie unsere große Challenge gewinnen und unser Spendenziel erreichen: 10.000 Euro für terre des hommes. Damit können 166 benachteiligte Kinder aus Entwicklungsländern 1 Jahr zur Schule gehen.

Wenn wir das bis April 2018 schaffen, werden wir alle Kinder aus der Grundschule in Melle-Riemsloh auf das BioConstruct-Betriebsgelände zu einer spannenden Besichtigung einladen und persönlich für die Kinder grillen.

BioConstruct stellt sich der Herausforderung. Jetzt seid ihr dran. Unterstützt unsere Challenges und helft uns, das große Spendenziel zu erreichen.

Unsere Challenges

Geschäftsführung mit Mut zum Hut

Die Betriebsversammlung als Startschuss für unsere „Wie weit würdest du gehen?!“-Challenge. Gute Idee, Dirk! Und wenn dann auch noch Rosenmontag ist, ist die Challenge klar. Alle Mitglieder der Geschäftsführung kamen mit einer mehr oder weniger schönen, aber auf jeden Fall lustigen Kopfbedeckung. Spaß hat’s gemacht und geholfen hat es auch. Denn wir konnten die ersten 500 Euro für terre des hommes sammeln. 

Challenge abgeschlossen

Aktueller Stand: 500 €

Über Stock und Stein für Kinder in Not

Die Herausforderung: Der Strong Viking Obstacle Run in Fürstenau. Unter den Unerschrockenen: Fünf Mitarbeiter von BioConstruct. Der Deal: Für jeden starken Wikinger, der das Ziel erreicht, spendet das Unternehmen 60 Euro für die Aktion „Wie weit würdest du gehen?!“ Mit Erfolg. Unsere Mitarbeiter haben das Rennen über Stock und Stein und gegen den eigenen Schweinehund gewonnen und damit fünf Kindern in Entwicklungsländern je ein Jahr lang den Besuch einer Schule ermöglicht. Echt stark!

Challenge abgeschlossen

Aktueller Stand: 300 €

Der wilde Ritt – Wer kann den Bullen zähmen und die Chefs schlagen?

Bei dieser Challenge kommen sowohl die Teilnehmer als auch ihre Zuschauer auf ihre Kosten, denn es geht darum, Matthias, Kai, Henrik und Mehmet auf unserem diesjährigen Sommerfest beim Bullriding zu schlagen.

Für jede Niederlage, die die Chefetage von den Mitarbeitern kassiert, spendet BioConstruct 20 Euro für die Aktion „Wie weit würdest du gehen?!“ an die Hilfsorganisation „terre des hommes“.

Challenge abgeschlossen

Insgesamt 16 Mal hat die Geschäftsführung eine Niederlage einstecken müssen, allerdings gab es keine traurigen Gesichter, denn es ist ja für den guten Zweck.

Aktueller Stand: 320 €

Wir spenden Blut!

Wie weit würdest Du wirklich gehen?! Wenn eine Spendensumme von 100,- € zusammenkommt, veranstaltet BioConstruct eine interne Blutspende und legt für jeden Spender noch zusätzlich 30,- € in den Spendentopf für die Aktion „Wie weit würdest du gehen?!“. Wir garantieren, dass mindestens 40 Mitarbeiter und deren Angehörige Blut spenden, und sich damit gleich zwei Mal für den guten  Zweck engagieren. Vor allem werden wir dabei die Kollegen mobilisieren, die sich bisher nie zur Blutspende getraut haben. Auch das Catering – insbesondere mit reichlich Rotbäckchen –Saft ;-) - übernehmen wir selbst.

Spendenziel erreicht - Jetzt müssen wir ran

Aktueller Stand: 100 €

Lampenfieber

Als unser Chef Henrik Borgmeyer vor drei Jahren zu seiner Frau gesagt hat, dass er im nächsten Leben gern Gitarre spielen möchte, hat er noch nicht damit gerechnet, dass er in diesem Leben schon die Saiten bespielen darf: Kurzerhand hatte ihm seine Frau zu Weihnachten 2014 eine Gitarre mitsamt 10 Unterrichtsstunden geschenkt. Als absoluter Nichtmusiker hat er sich seitdem auf den steinigen Weg gemacht, immer ein wenig im stillen Kämmerlein zu üben. Nun geht es in die große Stadt: Klickt auf den Spenden-Button um das Video zu sehen und erfahrt mehr über seine Challenge!

Aktueller Stand: 50 €
Jetzt spenden

Du hast eine Idee für eine spannende Challenge?

Wir sind offen für jede verrückte Aktion! Denn gute Ideen setzen bei uns immer wieder neue Energien frei.

 

Idee einreichen