Sie befinden sich hier:
  1. Home
  2. Referenzen

Biogasanlage Ihausen


Johanne und Jens Geveke

Für uns war es die richtige Entscheidung, in die Biogas- produktion einzusteigen. Wir produzieren erneuerbare Energie aus späten Grünlandschnitten, also aus Biomasse, die nachhaltig und ohne Konkurrenz verfügbar ist und das mit einer Effizienz, die jedem Vergleich mit anderen Erneuerbaren standhält.

Die Biomasseproduktion vom Grünland ist ein nachhaltiges Konzept, denn wir berück- sichtigen Bodenschutz und landschaftspflegerische Aspekte. Und wir haben in Grünland- regionen sehr viel Biomasse verfügbar, die für die Nahrungsmittelproduktion nicht mehr benötigt wird, oder als Nebenprodukt der Grünlandnutzung in der zweiten Jahreshälfte anfällt. Zusammen mit der sich ebenfalls weiterentwickelnden Milchproduktion erschließen wir Synergien.

Wir produzieren Strom für mehr als 1000 Haushalte mit einem Bruchteil der Fläche um die Dörfer herum! 

Für BioConstruct haben wir uns entschieden, weil BioConstruct uns die Anlage genau so gebaut hat, wie wir sie für unser Konzept haben wollten.

Jens Geveke
Ihausen, 04.06.2010

 

Ja, das müssen wir neidlos anerkennen: das größte Know-how in Sachen Grasvergärung befindet sich nicht in unserem Hause, sondern in Ihausen. Wir sind sehr beeindruckt davon, wie Herr Geveke die Grasvergärung in der Biogasanlage optimiert hat und wir freuen uns darüber, dass wir immer wieder auf seinen Erfahrungsschatz zugreifen dürfen. Immerhin waren wir diejenigen, die die solide Grundlage für das Erfolgskonzept gebaut haben. "Kleine Fermenter, großes Rührwerk, kurze Wege", so beschreibt Herr Geveke dies im Biogasjournal 02/2008. Seit der Inbetriebnahme im IV. Quartal 2005 hat sich viel getan und heute vergären die Gevekes phasenweise 100% Grassilage in der Biogasanlage. Und das mit einer nachhaltigen Auslastung von 92%!

Die Wärme der Biogasanlage wird momentan zur Beheizung von zwei Wohnhäusern, der betriebseigenen Werkstatt und zur Trocknung von über 2.500 m³ hochwertigem Scheitholz genutzt. In diesem Sommer 2010 werden fünfzehn weitere Wohnhäuser angeschlossen. Für Redundanzen, und auch um zu jeder Zeit mit 100% Grasanteil fahren zu können, wird ein vierter Behälter gebaut. Aktuell strebt Herr Geveke zudem eine Kooperation mit einem Milchviehbetrieb in der Nähe an. Geplant ist eine Leitung zur Biogasanlage und die Errichtung weiterer Satelliten-BHKWs an Wärmesenken. Bereits 2007 wurde die Biogasanlage von 190 auf 500 kWel erweitert.

Wie gut, dass Biogasanlagen von BioConstruct von Anfang an so geplant sind, dass alle Optionen für die Zukunft offen bleiben.

Sie warten auf die Tricks und Kniffe, die die Grasvergärung so erfolgreich machen? Nun, alles geben wir auch nicht im Internet preis.... Aber wir würden uns freuen, wenn wir auch Ihre Anlage bauen dürften. Und dann verraten wir Ihnen alles, was wir wissen! 

Ort: Westerstede / Seit: 2005 / Leistung: 1 x 500 kW

Vergärung von 85% Grassilage, Gärrestseparation, 2007 erweitert von 190 auf 500 kW.