Sie befinden sich hier:
  1. Home
  2. Kompetenzen
  3. Windkraftanlagen

Entwicklung, Engineering und Finanzierung von Windkraftanlagen

Windkraftanlagen Gehrde

Windkraftanlagen sind heute die weltweit wichtigste und beste Art, die Kraft des Windes zu nutzen. In einer Windkraftanlage wird die Windenergie in elektrischen Strom umgewandelt, der dann ins Stromnetz eingespeist und den Endverbrauchern zugeführt werden kann. Die gängige Bauform mit dem schlanken, hohen Turm, an dessen Spitze sich das Maschinenhaus und der dreiblättrige Rotor befinden, wird umgangssprachlich oft als Windrad bezeichnet. In einem Windpark stehen viele solcher Windenergieanlagen nahe beieinander, um das Potenzial eines günstigen Standorts voll auszunutzen.

Typisch für die oben beschriebene vorherrschende Bauweise ist der sich drehende Rotor. Er sitzt auf einer waagrechten Achse, die ins Maschinenhaus hineinführt. Der Turmaufbau und der Rotor werden beim Bau nach der dominierenden Windrichtung (Luvseite) ausgerichtet, aber nicht starr befestigt: Die Windrichtungsnachführung sorgt dafür, dass sie sich im Betrieb laufend der aktuellen Richtung des Windes anpassen. Eine erst vor kurzer Zeit in Spanien entwickelte alternative Bauweise (die sogenannte Vortex Bladeless-Windkraftanlage) funktioniert ohne Rotoren und andere sich drehenden Teile, indem sie die Luftwirbel in ihrer hohlen Säule zur Energiegewinnung nutzt.

Um Strom zu liefern, brauchen Windkraftanlagen nur Wind – das Klima ist dabei nebensächlich. Neben den an Land (onshore) betriebenen Windparks investieren Energiekonzerne zunehmend in große Offshore-Windparks vor den Meeresküsten. Zeitgemäße Windenergieanlagen verfügen über einen Stromnetzanschluss; die gewonnene elektrische Energie wird mittels Leistungselektronik übertragen und weitergeleitet. Die installierte Leistung einer heutigen Onshore-Windkraftanlage beträgt im Schnitt zwischen 2 bis 3 Megawatt. Die einer Offshore-Anlage ist mit 3,5 bis 6 Megawatt deutlich höher, doch diese Anlagen sind dafür im Bau sehr kostenintensiv.

Windkraftanlagen arbeiten immer wirtschaftlicher

Bioconstruct - Wirtschaftliche Windkraftanlagen

Als Katalysator der Energiewende fördern viele Länder den Bau und Betrieb von Windkraftanlagen in Form von Einspeisevergütungen und gesetzlich festgeschriebenen Ausbaukorridoren. Als Experten für die Windkraft Finanzierung, Windkraft Projektentwicklung und Windkraft Betriebsführung beschäftigen wir uns seit über 15 Jahren mit der Wirtschaftlichkeit erneuerbarer Energien und entsprechender Anlagen zur Strom- und Wärmeerzeugung.

Beim Vergleich von Photovoltaik-, Biogas- und Windkraftanlagen sind die sogenannten Stromgestehungskosten ein wichtiger Faktor. Darunter fallen alle Kosten für die Stromerzeugung aus der regenerativen Energiequelle, beispielsweise die Baukosten für die Anlage und die Betriebskosten. Bezogen auf die Stromproduktion der Anlage sagen die Stromgestehungskosten viel über die Wirtschaftlichkeit der Anlage aus.

Nach aktuellen Studien sind erneuerbare Energien heute durchaus als wettbewerbsfähig zu betrachten. Eine neue Solar- oder Windkraftanlage kann an einem guten Standort und mit einem gut durchdachten Finanzierungskonzept bereits wirtschaftlicher arbeiten als ein neues Kraftwerk zur Nutzung fossiler Energien. Auch kleine Windkraftanlagen (Windgeneratoren) für die private oder gewerbliche Nutzung lassen sich lohnend betreiben, sofern bei Konzept, Projektentwicklung und Finanzierung alle wichtigen Punkte berücksichtigt und alle nötigen Schritte in der richtigen Reihenfolge unternommen werden.

BioConstruct als erfahrener Windkraftpartner

Bioconstruct Bau von Windkraftanlagen

Das Unternehmen BioConstruct befasst sich seit der Gründung im Jahr 2001 mit dem Bau von Anlagen und der Betreuung von Projekten zur Nutzung erneuerbarer Energien. Die ersten BioConstruct-Windenergieprojekte wurden 2001 realisiert, und seither haben wir unsere Erfahrungen laufend ergänzt, erweitert und auf dem neuesten Stand gehalten. In sechs Bundesländern hat BioConstruct mehr als 55 Windkraftanlagen geplant, errichtet und erfolgreich in Betrieb genommen. Darüber hinaus ist BioConstruct in ein Unternehmensnetzwerk eingebunden, das weltweit Projekte mit über 500 Millionen Euro Volumen umgesetzt hat.

Unser Schwerpunkt bei Windenergieanlagen liegt auf Projektentwicklung, der Errichtung von Infrastruktur (Kabel, Wege, Fundamente) und Finanzierung. Auf dem Weg von der ersten Idee über Genehmigung und Finanzierung bis hin zur langfristig rentablen Windkraft-Betriebsführung stehen wir Ihnen zur Seite. Wir beantworten Ihre Fragen zu Standortchancen, Fördermöglichkeiten und Wirtschaftlichkeitsberechnung und helfen Ihnen sowohl bei der Entwicklung einer profitablen neuen Windkraftanlage als auch bei der Optimierung bereits bestehender Anlagen und Windparks. Bei uns können Sie sich sicher sein, dass Sie uns auch nach der Errichtung noch als Ansprechpartner haben werden. So betreuen wir nach wie vor noch unseren ersten Bürgerwindpark aus 2001 selbst – mit über 150 zufriedenen Anteilseignern.

Kontaktieren Sie uns, um für die Projektentwicklung ein Team engagierter Experten mit ins Boot zu holen und Ihre Planungen zu einem nachhaltigen und erfolgreichen Ergebnis zu bringen. Gerne erläutern wir Ihnen Details rund um die Standortanalyse, den Anlagenbau, das Engineering und die zeitgemäße Windkraft-Finanzierung in einem persönlichen Gespräch oder bei einem Vor-Ort-Termin.

Ihr Ansprechpartner im Vertrieb:

Name: Henrik Borgmeyer

E-Mail: h.borgmeyer@bioconstruct.de

Tel.: +49 (0) 5226 59320