Referenzen

Windkraft

Biogasanlage Saumur

Ort: Saumur Seit: 2020

Baptiste Charpentier

Baptiste Charpentier

28.04.2022

In 2019 haben wir mit einem Nachbarn eine Kooperation zum Bau und Betrieb einer Biogasanlage gegründet. Auf einer Messe haben wir die Firma bioconstruct kennengelernt und 2020 einen Bauvertrag mit ihnen unterzeichnet.

Mit bioconstruct haben wir alle verfügbaren Substrate analysiert und basierend darauf eine 180-Nm³/h Biomethan-Anlage entwickelt. Die Unterschrift fand im Frühjahr 2020 statt. Die Arbeiten für bioconstruct begannen im September 2020 mit dem Bau der Betonbehälter und die Fermentation wurde im Juli 2021 in Betrieb genommen. Der Bauablauf verlief sehr gut. Ich habe mich viel an der Arbeit beteiligt und die menschliche Beziehung zu den Leuten von bioconstruct war sehr gut. Bei der Inbetriebnahme hat alles gut geklappt. Es gab Leute von bioconstuct, die uns begleitet haben und zu denen ich ein sehr gutes Verhältnis hatte. Die Biogasanlage funktioniert ganz gut mit ein paar kleinen Problemen, aber nichts Außergewöhnliches, eher Alarmmeldungen anstatt Konstruktionsprobleme. Wenn ich noch einmal eine Anlage bauen würde, würde ich erneut bioconstruct wählen. Was mir besonders gut gefallen hat, war die Qualität bei der Errichtung der Anlage und die Leute vor Ort, die kein Detail außer Acht gelassen haben.

Das Biogasanlagenprojekt „Saumur“ wurde von der französischen Firma „Saumur Energie Vertes“ in Kooperation mit der im Bereich Kompostierung tätigen „Agriopale Service“ entwickelt und betrieben. bioconstruct wurde für die Lieferung und Installation der gesamten Technologie der Fermentationslinie ausgewählt, einschließlich Vorbehandlung und Zufuhr von Substraten, Fermentation und Gärrestbehandlung. Der Bau der Anlage startete im Mai 2019 und die erste Einspeisung von Biomethan in das Gasnetz erfolgte im September 2020. Die Anlage befindet sich im Industriegebiet von Chacé, als Teil des Landkreises Saumur in der Loire-Region, umgeben von dem berühmten Weinberg Saumur Champigny.

Der Input für die Biogasanlage sind organische Abfälle aus verschiedenen Quellen wie Pferdemist, Rindergülle, Getreide, Zwiebelabfälle und Abfälle aus verschiedenen Arten von Industrieprozessen oder landwirtschaftliche Abfälle. Die Gesamteinsatzmenge in Höhe von 23.500 t/a entspricht einer Produktion von 185 Nm3/h Biomethan. Das produzierte Biomethan wird durch eine Aufbereitungsanlage gereinigt und in das örtliche Gasnetz eingespeist. Zusätzlich zur Biogasanlage wurde in Saumur eine CNG-Tankstelle gebaut, um die Kunden mit grünem Kraftstoff zu versorgen.

Die technische Besonderheit dieser Biogasanlage ist die Kombination aus Feststoffdosierer und Mischpumpe mit Pufferspeicher. Dies ermöglicht zwei unterschiedliche Arten der Beschickung der Biogasanlage: entweder direkt in die Fermenter oder über den Pufferbehälter, in dem eine vorläufige Hydrolyse der Substrate möglich ist. Gleichzeitig können die Substrate im Pufferbehälter in die Fermenter gepumpt werden, was insbesondere am Wochenende eine autarke Fütterung ermöglicht. Der Pufferbehälter ist zudem gasdicht ausgeführt, so dass eventuell produziertes Biogas in dieser Prozessstufe nicht verloren geht.
Der Hauptteil des Biogases entsteht in den beiden Fermentern. Nach der Vergärung wird der flüssige Gärrest zu einer Separationseinheit gepumpt, wo das Material in eine flüssige und feste Phase getrennt wird, was letztendlich wieder als Wirtschaftsdünger in der Landwirtschaft verwendet werden kann.

Baptiste Charpentier

Baptiste Charpentier

28.04.2022

In 2019 haben wir mit einem Nachbarn eine Kooperation zum Bau und Betrieb einer Biogasanlage gegründet. Auf einer Messe haben wir die Firma bioconstruct kennengelernt und 2020 einen Bauvertrag mit ihnen unterzeichnet.

Mit bioconstruct haben wir alle verfügbaren Substrate analysiert und basierend darauf eine 180-Nm³/h Biomethan-Anlage entwickelt. Die Unterschrift fand im Frühjahr 2020 statt. Die Arbeiten für bioconstruct begannen im September 2020 mit dem Bau der Betonbehälter und die Fermentation wurde im Juli 2021 in Betrieb genommen. Der Bauablauf verlief sehr gut. Ich habe mich viel an der Arbeit beteiligt und die menschliche Beziehung zu den Leuten von bioconstruct war sehr gut. Bei der Inbetriebnahme hat alles gut geklappt. Es gab Leute von bioconstuct, die uns begleitet haben und zu denen ich ein sehr gutes Verhältnis hatte. Die Biogasanlage funktioniert ganz gut mit ein paar kleinen Problemen, aber nichts Außergewöhnliches, eher Alarmmeldungen anstatt Konstruktionsprobleme. Wenn ich noch einmal eine Anlage bauen würde, würde ich erneut bioconstruct wählen. Was mir besonders gut gefallen hat, war die Qualität bei der Errichtung der Anlage und die Leute vor Ort, die kein Detail außer Acht gelassen haben.

Weitere Biogasanlagen

Biogasanlage Charpentier

Biogasanlage Charpentier

Ort: Chailly-en-Brie Seit: 2021

Das Biogasanlagenprojekt “Charpentier” wurde entwickelt und wird betrieben durch die franz. Firma „CPL Biogaz“ die insbesondere durch ihren Geschäftsführer Herrn Baptiste Charpentier, der selbst in der Landwirtschaft (Ackerbau + Agrar-Spedition) tätig ist, vertreten...

weiterlesen
Biogasanlage Imperial Park

Biogasanlage Imperial Park

Ort: Middlesbrough Seit: 2017 Leistung: 4.988 kW

Vielen Dank, Steve! Dieses Projekt war sicherlich ein Meilenstein in der Firmengeschichte von bioconstruct. Wir wurden 2015 mit dem Design, der Errichtung und Inbetriebnahme der Biogasanlage Imperial Park beauftragt und haben für die technische Verfügbarkeit der...

weiterlesen
Biogasanlage Chichester

Biogasanlage Chichester

Ort: West Sussex Seit: 2017 Leistung: 1.800 kW

Die südenglische Biogasanlage wurde in 2017 in der Nähe von Chichester gebaut und produziert mit 1,8 Megawatt installierter BHKW- Leistung von Jenbacher Strom sowie ungefähr die gleiche Menge an thermischer Energie. Die thermische Energie wird bei dieser Anlage in...

weiterlesen